Pressekontakt

Lilly Clara Parr

Telefon: +49 2 11 58 33 57-723
E-Mail:  Hier klicken

Vendus Solutions

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Hier anmelden

Studie Erreichbarkeits-analyse Krankenhäuser

Querschnittsstudie zur Servicequalität von Inbound Call-Centern. Mehr erfahren

Vendus KlinikMonitor

Social Media Klinik Monitor. Mehr Informationen

Internet und Social Media in deutschen Krankenhäusern

Analyse der TU München in Kooperation mit der Vendus.

Erfahren Sie mehr...

ePatient Monitor

Indikationsbezogenes Nutzungsverhalten im (Social) Web.

Erfahren Sie mehr...

Archiv

Hüttenzauber in der Wüste

Vendus rief zum get2gether in Dubai

Am 27. Januar lud die Vendus Group in Kooperation mit "Ehlers, Ehlers & Partner", der arabisch-deutschen Industrie- und Handelskammer (Ghorfa) und der Germany Trade& Invest (GTAI) zum gemeinschaftlichen Symposium "Fast Track to Germany" ein. Die Veranstaltung fand zum zweiten Mal in Folge im Rahmen der Gesundheitsmesse "Arab Health" in Dubai statt. Genauer gesagt: Im Kempinski Hotel, mit einzigartigem Blick auf die verschneiten Pisten der Dubai Mall Skihalle.

Themenschwerpunkt des diesjährigen Kongresses lag in der Erschließung des deutschen Pharmazeutik- und Medizin-Marktes durch internationale Unternehmen. Hierzu referierten Experten aus der deutschen Wirtschaft, Pharmaindustrie und Kommunikation über Trends und Entwicklungen am deutschen Markt.

Die Juristen Prof. Alexander Ehlers und Dr. Christian Rybak beispielsweise erläuterten in ihren Vorträgen die rechtlichen und politischen Grundvoraussetzungen für den Markteintritt in Deutschland sowie die Besonderheiten des deutschen Gesundheitssystems. Zusätzlich stellte Ehlers das in Kraft getretene Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes (AMNOG) vor.

Im Anschluss skizzierte Vendus-Geschäftsführer Guido Mecklenbeck Wege für eine erfolgreiche Market Access-Strategie: "Jedes Unternehmen, das sich für den Eintritt in einen neuen, möglicherweise noch unbekannten Markt entscheidet, sollte auch auf entsprechend lokal ansässiges Know-how und Ressourcen bauen, um schlagkräftigt und risikooptimiert auftreten zu können". Vendus-Manager Helge Lewerenz zeigte die zusätzliche Risikominimierung mit Hilfe der Erfassung von Routinedaten Deutscher Krankenkassen auf: Marktpotenziale lassen sich leichter erkennen und Produkte somit bedarfsorientiert entwickeln und vermarkten.

Die Veranstalter von "Fast Track to Germany" erhoffen sich durch das Symposium eine Förderung des wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Austauschs mit internationalen Unternehmen, die einen Markteintritt in Deutschland planen.

 

 

Hintergrund:
Die "Arab Health" ist die führende internationale Gesundheitsveranstaltung im Nahen Osten. Sie bringt weltweit namhafte Hersteller, Organisationen und Fachleute im Gesundheitswesen zusammen und gilt als ein Muss unter den globalen Events in der Gesundheitsbranche. Die Messe wurde vor über drei Jahrzehnten gegründet und
bietet Unternehmen ein ideales Umfeld, um ihre Produkte in einem der am schnellsten wachsenden und lukrativsten Gesundheitsmärkte der Welt zu präsentieren.

Weitere Infos unter: www.arabhealthonline.com