Pressekontakt

Lilly Clara Parr

Telefon: +49 2 11 58 33 57-723
E-Mail:  Hier klicken

Vendus Solutions

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter. Hier anmelden

Studie Erreichbarkeits-analyse Krankenhäuser

Querschnittsstudie zur Servicequalität von Inbound Call-Centern. Mehr erfahren

Vendus KlinikMonitor

Social Media Klinik Monitor. Mehr Informationen

Internet und Social Media in deutschen Krankenhäusern

Analyse der TU München in Kooperation mit der Vendus.

Erfahren Sie mehr...

ePatient Monitor

Indikationsbezogenes Nutzungsverhalten im (Social) Web.

Erfahren Sie mehr...

Archiv

Gemeinsam für mehr Gesundheit

Dirk Heidenblut zu Besuch bei Sanvartis

Der Essener SPD-Politiker Dirk Heidenblut hat in seiner Funktion als MdB eine wichtige Mission: Die Optimierung der Gesetzgebung auf dem Gesundheitssektor im Sinne des Patienten. Hierfür wirkt er als Mitglied im Gesundheitsausschuss und sucht immer wieder den konstruktiven Austausch mit Verbänden, Einrichtungen, Betroffenen und Unternehmen. "Über diesen Weg bin ich noch näher am Geschehen und erfahre konkret, wo welche Bedarfe existieren und welche Möglichkeiten, Innovationen oder Schnittmengen der Markt hinsichtlich der Gesetzlage bietet", erläutert Dirk Heidenblut seine Arbeit in der Gesundheitspolitik.

Das war auch der Grund für Heidenbluts gestrigen Besuch bei der Vendus Group-Tochter Sanvartis. Der Telehealth-Spezialist mit Sitz in Duisburg - und einem weiteren Standort in Berlin - steht für innovative Compliance-Programme, Telemonitoring, einen hohen Kundenservice und das bekannte Gesundheitstelefon. Jeder dritte Deutsche, der zu Beispiel bei seiner gesetzlichen Krankenkasse anruft, landet bei einem der kompetenten Call Agents von Sanvartis - 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche.

Vor allem die moderne Infrastruktur und das hohe medizinische Know-how des Personals, etwa durch Fachärzte oder ausgebildete Krankenschwestern, machen Sanvartis zum idealen Partner für medizinische Kommunikation.

"Letztendlich verbessern innovative Telehealth-Lösungen zum einen die Lebensqualität von Patienten und erzielen auf der anderen Seite zeitgleich wirtschaftliche Effekte", führt Drop weiter fort.

Dirk Heidenblut jedenfalls zeigte sich nach dem zweistündigen Treffen bei Sanvartis positiv: "Ich bin wirklich überrascht von dem vielfältigen Leistungsspektrum der Sanvartis. Vor allem der Ansatz um die fachärztliche Besetzung ist hat mir sehr gut gefallen." Für ihn steht außer Frage: "Wir müssen den Menschen alle Zugangsmöglichkeiten bieten, die sie für ihre Genesung benötigen. Ganz gleich, ob über das Internet, Telefon oder den Arzt direkt vor Ort."